Welcome
Media
Instruments
About
Contact
About

 



Auf einer Reise durch Australiens Northern Territory in 1999, wurde mir von einem australischen Ureinwohner beigebracht, wie man Digeridoo spielt. Er beauftragte mich, in meiner Heimat damit von der Dreamtime (Traumzeit) zu erzählen. Ich übte viele, viele Stunden, und begann im Jahr 2000 Kurse zu geben.

Im Laufe der Zeit entdeckte ich die indianischen Flöte. Ich war sofort von diesen Klängen begeistert, und bereits nach kurzer Zeit gelangen mir schöne Tonfolgen. Weil ich die Melodien meist improvisiere, nennen mich meine Freunde scherzhaft  "Flutedreamer".

Im 201
5 hatte ich das Glück, zu einem "Gubal" zu kommen. Dies ist der Nachfolger des "Hang", aus dem Hause PANArt.
Die Resonanz dieser Klangskulptur ist eine wahre Wohltat, und jeder Spielversuch wird mit schier unglaublichen Schwingungen und Klängen belohnt.



Norby Poffet,
born 1965 in Switzerland




As I was travelling through Australias Northern Territory back in 1999, I was lucky to be introduced to the Didgeridoo by a First Australian. He asked me then to tell the people in my homeland about the Dreamtime. I started practicing A LOT, and started Didgeridoo classes in 2000.

After some years, I discovered the native flute. I immediately liked the sound of it, and already after a short while, I was able to produce some nice melodies. As I use to play all my melodies out of the moment, inspirational, my friends soon started naming me "Flutedreamer".

In 2015, I was lucky to get a "
Gubal", which was the next generation of handpan (after the "Hang") made by PANArt.
The resonance of this sound sculpture is amazing. Each play results in almost unbelievable vibes and sound spectres.


Flutedreamer.ch on social media:

      

 

Welcome